Positiver Einfluss von Nüssen auf das Pankreaskrebs-Risiko

Bauchspeicheldrüsenkrebs ist die tödlichste der unterschiedlichen Krebsarten. Laut Robert Koch-Institut liegt in Deutschland die 5-Jahres-Überlebensrate bei 8 %. Bauchspeicheldrüsenkrebs ist damit die vierthäufigste Krebstodesursache(1). Ein Risikofaktor dieser Krebsart ist das Vorliegen von Diabetes mellitus Typ 2.

Mit Nüssen zur gesunden Darmflora

Darmfolora

Studien zeigen: Mandeln wirken präbiotisch

100 Billionen – das ist eine Zahl mit 14 Nullen! So viele Bakterien leben in unserem Darm, und es liegt auf der Hand, dass solch ein gigantisches Heer großen Einfluss auf unseren Körper haben muss. So haben denn auch Wissenschaftler in den letzten Jahren herausgefunden, dass es nicht nur für die Verdauung, sondern auch für das Immunsystem, die Vitaminsynthese und sogar die Psyche von großer Bedeutung ist. Was umgekehrt bedeutet, dass man die Darmflora unbedingt funktionstüchtig halten muss. Und hierzu können Nüsse offenbar einen wichtigen Beitrag leisten.

Ernährung 2014

(c) DGEM e.V.

Nucis veranstaltet im Rahmen des Kongresses „Ernährung 2014“, Forum am Schlosspark, Ludwigsburg 26. bis 28.06.2014 das Satelliten-Symposium

Nüsse - die Alleskönner?

  • aktuelle wissenschaftliche Bewertung und Ernährungspraxis
  • Nüsse in der Prävention ernährungsassoziierter Erkrankungen

Datum: Donnerstag, 26. Juni 2014
Uhrzeit: 13:00 – 14:30 Uhr
Raum: Theatersaal

UNECE-Normen: Vergleichbarkeit dank einheitlicher Maßstäbe

Den UNECE-Normen als Handelssprache für die Markttransparenz und den Verbraucherschutz kommt eine besondere Bedeutung zu. Diese werden von den Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen erarbeitet und verabschiedet. Hier werden Produktqualitäten definiert und gewährleisten anhand der einheitlichen Maßstäbe einen direkten Preisvergleich. Die UNECE-Normen können auf freiwilliger Basis von jedem Händler genutzt werden und sind nicht rechtlich bindend. Sie stellen eine allgemeine Verkehrsauffassung und Empfehlung mit Klassifizierung dar. Verbindlich werden diese erst, wenn diese beispielsweise in Verordnungen explizit aufgeführt werden (siehe dazu Frischobst etc.).

Nüsse - Ein Lebensmittel zur Krankheitsprophylaxe?

Nach aktuellen Forschungsberichten des Robert-Koch-Instituts ist seit einigen Jahren in Deutschland eine steigende Tendenz von altersmitbedingten Erkrankungen, wie z.B. Adipositas, Arteriosklerose, Hypercholesterinämie, Bluthochdruck, Diabetes mellitus Typ 2 und Krebs, zu verzeichnen(1). Dieses Phänomen kann auf unterschiedliche Ursachen, wie dem ansteigenden Altersdurchschnitt der Bevölkerung zurückgeführt werden. Aber auch ein ungesundes Ernährungsverhalten mit Präferenz für eine westliche Ernährungsweise, geprägt von Fertigprodukten, raffinierten Kohlenhydraten und Zusatzstoffen kann zur Entwicklung einiger dieser Krankheitsbilder beitragen.