Nüsse schützen vor Diabetes

– zeigen Ergebnisse einer aktuellen Studie

Der tägliche Verzehr von Nüssen könnte helfen Typ II Diabetes und die daraus resultierenden Sekundärkomplikationen positiv zu beeinflussen - zeigen Ergebnisse einer aktuellen Studie.

Die in der Fachzeitschrift ‚Diabetes Care’ publizierte Studie berichtet, dass Nuss­verzehr (durchschnittlich 73 g pro Tag) im Austausch zu anderen Kohlenhydraten – die Blutglucosekonzentrationen sowie Blutfettwerte bei Typ II Diabetikern verbesserte.

Schmackhafter Nutzen

Forscher konnten zeigen, dass sich die Aufnahme von einfach ungesättigten Fett­säuren (MUFA) positiv auf die Blutfettwerte und den glykämischen Index bei Typ II Diabetikern auswirkte.

Aus diesem Grund untersuchten Jenkins und Kollegen in der vorliegenden Studie welchen Einfluss der Verzehr von Nüssen (Nussmischung) -als Quelle von pflanzlichen Fetten- auf Blutfettwerte und Blutglucosekonzentration (HbA(1c)) ausübt. Nüsse, einschließlich Cashewkerne, Walnüsse, und Mandeln weisen einen hohen Anteil an MUFAs auf.

Hierzu randomisierten Jenkins und Kollegen 117 Typ II Diabetiker und teilten diese in drei Gruppen ein. Die Studiendauer betrug 3 Monate. Die tägliche Ernährung wurde entweder durch eine Nussmischung (Mandeln, Pistazien, Walnüsse, Pekannüsse, Haselnüsse, Erdnüsse, Cashews und Macadamianüsse), Muffins oder eine Kombination (halb/halb) aus der genannten Nussmischung und Muffins (475 kcal pro 2000-kcal) ergänzt.

Untersucht wurde der Einfluss auf Blutfettwerte und auf den Blutzuckerspiegel. Die Ergebnisse dieser Studie konnten zeigen, dass es in der „Nuss-Gruppe“ zu einer statistisch signifikanten Reduktion der HbA(1c)-Konzentrationen –einem Langzeitmarker der Blutzuckerwerte- kam. Darüber hinaus nahmen die LDL-Cholesterinwerte in der „Nuss-Gruppe“ statistisch signifikant ab. In den beiden anderen Gruppen konnte keine statistisch signifikante Verbesserung der HbA(1c) Werte und der LDL-Cholesterinkonzentrationen beobachtet werden.

Diese Studie verdeutlicht einmal mehr, dass der regelmäßige Verzehr von Nüssen einen positiven Einfluss auf ernährungsmitbedingte Erkrankungen, wie z.B. Typ II Diabetes hat.

Quelle:
  • D.JA. Jenkins, C.W.C. Kendall, M.S. Banach, K. Srichaikul, E. Vidgen, S. Mitchell,  et al. Nuts as a replacement for carbohydrates in the diabetic diet. Diabetes Care, 34: 1706-1711, 2011.