Gewichtskontrolle und Typ 2 Diabetes

Nüsse bieten nicht nur ernährungsphysiologische Vorteile, sondern bergen auch keine Gefahr für die Gewichtszunahme.

Dies ist besonders wichtig, da die Adipositas-Raten in den Industrienationen weiterhin steigen.

Nüsse haben einen hohen Energiegehalt, aber eine Studie von 2003 ergab, dass der Nussverzehr nicht mit einem höheren Body-Maß-Index im Vergleich zu Nicht-Nuss-Verzehrern verbunden ist (14).

Nüssen werden hohe sättigende Eigenschaften zugesprochen und in der Tat ist der langfristige Nussverzehr mit geringerer Gewichtszunahme und geringerem Übergewicht / Fettleibigkeit verbunden (15).

Die Zahl der Menschen mit Diabetes ist von 108 Millionen im Jahr 1980 auf 422 Millionen im Jahr 2014 (16) gestiegen und wurde zu einem ernsthaften Problem für die Volksgesundheit.

Einige Studien haben den Einfluss von Nussverzehr in Zusammenhang mit Diabetes untersucht. Vor allem eine 2011 durchgeführte PREDIMED Studie beobachtete eine Verringerung des Diabetes-Vorkommen um 52%. Hierbei wurden zwei Versuchsgruppen, die unterschiedliche Nahrungsergänzungen erhielten, untersucht und mit einer Kontrollgruppe verglichen (17). Bei den Versuchsgruppen wurde die Ernährung der einen Gruppe mit Olivenöl ergänzt und die der anderen Gruppe mit 30 g Nüssen pro Tag (eine Mischung aus Walnüssen, Mandeln und Haselnüsse).

Einige Studien deuten darauf hin, dass der Verzehr von Trockenfrüchten gut ist für Menschen, die Diabetes haben. Eine Studie vom „Louisville Metabolic und Atherosclerotic Research Center“ beobachtete, dass der Verzehr von Rosinen als Alternative zu industriell hergestellten Zwischenmalzeiten eine signifikante 23-prozentige Reduktion des postprandialen Glukosespiegels zur Folge hatte (18).

Quelle: INC Pressemitteilung November 2016“

Literaturübersicht
  1. Sabaté, J. (2003). Nut consumption and body weight. The American journal of clinical nutrition, 78(3), 647S-650S.
  2. Jackson, C. L., & Hu, F. B. (2014). Long-term associations of nut consumption with body weight and obesity. The American journal of clinical nutrition, 100(Supplement 1), 408S-411S.
  3. World Health Organization (http://www.who.int/mediacentre/factsheets/fs312/en/)
  4. Salas-Salvadó, J., Bulló, M., Babio, N., Martínez-González, M. Á., Ibarrola-Jurado, N., Basora, J., ... & Ruiz-Gutiérrez, V. (2011). Reduction in the Incidence of Type 2 Diabetes With the Mediterranean Diet Results of the PREDIMED-Reus nutrition intervention randomized trial. Diabetes care, 34(1), 14-19.
  5. Bays, H., Weiter, K., & Anderson, J. (2015). A randomized study of raisins versus alternative snacks on glycemic control and other cardiovascular risk factors in patients with type 2 diabetes mellitus. The Physician and sportsmedicine, 43(1), 37-43.