Ernährungsempfehlungen der WHO

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) unterstützt das Essen von mehr Obst, Gemüse, Hülsenfrüchten, Nüssen und Getreide im Rahmen einer gesunden Ernährung ausdrücklich mit einer Empfehlung (1).

Nüsse werden seit Tausenden von Jahren verzehrt und sind eine konzentrierte Quelle für Energie und Nährstoffe, einschließlich ungesättigter Fette, Ballaststoffe, Vitamine und Mineralien.

Wegen ihres interessanten Nährstoffprofils haben einige Studien die Auswirkungen bewertet, die Nüsse auf die Gesundheit haben und eine umgekehrte Assoziation zwischen der Häufigkeit von Nussverzehr und u.a. Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Typ-2-Diabetes und Körpergewicht hergestellt.

Zusätzlich bieten herkömmliche Trockenfrüchte lebenswichtige Nährstoffe, wie Ballaststoffe und Kupfer, sowie eine breite Palette von sekundären Pflanzenstoffen, die in Zusammenhang mit Gesundheitsförderung und antioxidativer Wirkung gebracht werden.

Nüsse und Trockenfrüchte können z.B. als Zwischenmalzeit, als extra Beilage zu Frühstücksflocken, Joghurt, Salat und Pasta verzehrt werden und uns so von wichtigen gesundheitlichen Vorteilen profitieren lassen.

Quelle INC Pressemitteilung November 2016

Literaturübersicht
  1. World Health Organization (http://www.who.int/topics/diet/en/)